Ruhrgebiet | holgerprothmann.de

Industriekultur

Hochöfen, Kokereien, Gasometer und Fördertürme haben das Ruhrgebiet über Jahrzehnte geprägt. Noch heute sind die ehemaligen Produktionsstätten imposante Zeugen der industriellen Vergangenheit des Reviers.

Landschaftspark Duisburg-Nord

Der Landschaftspark Duisburg-Nord liegt auf dem Gelände des stillgelegten Hüttenwerks in Duisburg-Meiderich. Die alten Industrieanlagen sind heute teilweise begehbar und werden abends durch eine Lichtinstallation beleuchtet.

Adresse: Emscherstraße 71, 47137 Duisburg

Zeche Zollverein

Die Zeche Zollverein war ein bis 1986 aktives Steinkohlebergwerk in Essen. Heute gehört sie als Industriedenkmal gemeinsam mit der benachbarten Kokerei zum Welterbe der UNESCO.

Adresse: Gelsenkirchener Str. 181, 45309 Essen

Zeche Zollern

Die Dortmunder Zeche Zollern ist heute ein Standort des LWL-Industriemuseums. Ihre Maschinenhalle mit dem markanten Portal wurde über Jahre hinweg saniert und ist inzwischen wieder für die Öffentlichkeit zugänglich.

Adresse: Grubenweg 5, 44388 Dortmund

Dortmunder U

Das Dortmunder U ist ein Wahrzeichen der Stadt. Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude gehörte einst zur Dortmunder Union Brauerei. Im Rahmen des Kulturhauptstadtjahres RUHR.2010 wurde es zu einem Zentrum für Kunst und Kreativität umgebaut. Die LED-Bildschirme in der Dachkrone zeigen wechselnde Videokunst.

Adresse: Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund

Halden

Halden sind die Berge des Ruhrgebiets. Die künstlichen Hügel entstanden einst aus im Steinkohlebergbau ausgeräumtem Material. Heute sind sie renaturiert und beherbergen oftmals imposante Landmarken.

Tiger and Turtle - Magic Mountain

Die Landmarke Tiger and Turtle - Magic Mountain von Heike Mutter und Ulrich Genth ist einer Achterbahn nachempfunden. Sie wurde im Rahmen des Kulturhauptstadtjahres RUHR.2010 auf der Heinrich-Hildebrand-Höhe in Duisburg installiert.

Adresse: Ehinger Str. 117, 47249 Duisburg

Das Geleucht

Auf der Halde Rheinpreußen in Moers befindet sich Das Geleucht - eine überdimensionale Grubenlampe des Künstlers Otto Piene.

Geokoordinaten: 51.479784, 6.650610

Tetraeder

Die Halde an der Beckstraße in Bottrop beheimatet den Tetraeder. Die vom Architekt Wolfgang Christ entworfene begehbaren Pyramide bildet einen monumentalen Aussichtsturm.

Adresse: Beckstraße, 46238 Bottrop

Bramme für das Ruhrgebiet

Brammen sind Blöcke aus gegossenem Stahl, die als Ausgangspunkt für die weitere Verarbeitung zu Blechen oder Bändern dienen. Auf der Schurenbachhalde ragt die Bramme für das Ruhrgebiet als minimalistische Skulptur des Künstlers Richard Serra in den Himmel über Essen.

Adresse: Schurenbachhalde, 45329 Essen

Totems

Die Installation Totems des Bildhauer Agustín Ibarrola besteht aus über einhundert Eisenbahnschwellen. Sie befindet sich auf der Halde Haniel in Bottrop.

Adresse: Fernewaldstraße, 46215 Bottrop

Impuls

Mit 14.400 LEDs erleuchtet der Impuls der Künstler Maik und Dirk Löbbert die Bergehalde Großes Holz in Bergkamen.

Geokoordinaten: 51.623233, 7.613925

Und sonst …

Sehenswertes gibt es natürlich auch abseits von Industriedenkmälern und Halden.

Der Zauberlehrling

Mitten in Oberhausen wartet der Zauberlehrling auf einen Besuch. Der tanzende Strommast ist etwa 35 Meter hoch und wurde von der Künstergruppe "inges idee" im Rahmen der EMSCHERKUNST.2013 installiert.

Adresse: Ripshorster Str. 326, 46117 Oberhausen

Das Ruhrgebiet